RealGIS

Ziel des Projektes „RealGIS“ ist die Entwicklung einer Schnittstelle zur Anknüpfung des Geoinformationssystems „CAIGOS“ der Firma CAIGOS an die Visualisierungsplattform der Arbeitsgruppe „Agenten und Simulierte Realität“ (ASR) von Prof. Slusallek am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz.

Kern dieses Projektes ist die Schaffung eines neuartigen Visualisierungssystems, das es ermöglicht, automatisiert ein virtuelles Modell einer realen Stadt oder Landschaft zu erstellen, welches auf akkuraten und verlässlichen Geodaten beruht. Solche Modelle bieten vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, beispielsweise um mittels aktueller 3D-Stadtmodelle Planungsverfahren zu unterstützen oder Entscheidungshilfen zu erzeugen.

Bislang waren zur Aufbereitung von 3D-Szenen erhebliche IT-Dienstleistungen erforderlich. RealGIS erzeugt die 3D-Szenen dagegen direkt aus dem CAIGOS-Datenbestand. Der Anwender kann interaktiv Gebiete und Themen auswählen. Die Visualisierungstechnik des DFKI kann die Selektionen dann unmittelbar zur Anzeige bringen. Entscheidend hierfür sind das effiziente Streaming der Daten und eine Datenhaltung, die alle relevanten Attribute enthält – GIS-Daten, Höhen, Visualisierungsvorschriften und Informationen wie etwa Gebäude und Bewuchs.

Technologisch basiert die Lösung auf XML3D, einer Szenenbeschreibungssprache, die für programmierbare Graphikprozessoren entwickelt wurde und das vorhandene HTML um die Fähigkeit erweitert, auch 3D-Darstellungen zu verarbeiten. Damit ist die Nutzung im Web grundlegend sicher gestellt.

RealGIS wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) gefördert und soll im Jahr 2012 mit den ersten Prototypen in der Praxis getestet werden.

Bmwi logo

Links

Dieser Beitrag wurde unter Projekte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.